Category: Uncategorized

30 Jahre Hoyerswerda – Erinnern heißt kämpfen

7 Tage faschistischer Ausnahmezustand Im September jähren sich die rassistischen Pogrome von Hoyerswerda zum 30. Mal.Diese begangen am 17. September 1991, als eine Neonazi Gruppe vietnamesische Straßenhändler angriff. Die Straßenhändler flüchteten in ihr Wohnheim, welches einen Tag später von dutzenden Neonazis umzingelt und dann gezielt angegriffen wurde. Unter dem Beifall einiger Anwohnenden, warfen die Nazis …

Trauer um David Dushman

Auch wir sind voller Trauer, seit wir vom Tode David Dushman erfahren haben. Er verstarb am Samstag den 05.06.2021 im Alter von 98 Jahren in München. Keine zwei Monate ist es her, dass wir während des Interviews noch mit ihm über seinen hundertsten Geburtstag scherzten. Trotzdem sind wir froh, David noch kennengelernt und seine Geschichte …

Kein Burgfrieden in Zeiten der Krise: Antifaschismus bleibt notwendig!

Als sich im Sommer letzten Jahres die ersten Firmen auf eine längere Rezession einzustellen begannen, rechnete wohl niemand damit, bereits ein halbes Jahr später in einer erneuten Jahrhundertkrise zu stecken. Die Coronapandemie hat die sich anbahnende Wirtschaftskrise in ungeheurem Maße beschleunigt und verstärkt – deren Ausmaße und Folgen noch lange nicht abzuschätzen sind. Nicht nur …

Auf die Straße zum internationalen Frauenkampftag!

Anlässlich des Frauenkampftages am 8. März gibt es dieses Jahr in München eine Demo mit einem antikapitalistischen Block. Das Patriarchat ist ein Männer-dominiertes Gesellschaftsverhältnis, in dem Frauen unterdrückt werden. In unserer vorherrschenden Klassengesellschaft gibt es eine klare geschlechtliche Arbeitsaufteilung. Frauen wird die Aufgabe der Reproduktion zugewiesen, sie müssen also einen Großteil der unbezahlten Reproduktionsarbeit leisten. …

Silvester zum Knast!

In guter linker Tradition wollen wir auch dieses Jahr Silvester vor den Knästen feiern und so unseren Genoss*innen in Haft unsere Solidarität zeigen. Vor 1 00 Jahren wurde in München die Räterepublik niedergeschlagen. Hunderte Genoss*innen wurden nach Stadelheim verschleppt und ermordet. Auch der deutsche Faschismus nutzte den Knast um Widerstandskämpfer*innen und andere Menschen, die nicht …

Antifa-Kongress verteidigen!

Nächstes Wochenende findet im DGB Haus in München ein  bayernweiter Kongress zu Antifa-Arbeit statt. Nach rechten Anfeindungen durch Polizeigewerkschaften, CSUlern und AfD-Hetzern, die versuchen die aktuelle öffentliche Meinungsmache gegen linke Politik auszunutzen, war der Kongress groß in allen Medien Thema. DPolG-Funktionäre forderten zusammen mit Sicherheits-Hardlinern, gestützt auf Informationen von rechten Schwurbel-Verschwörungs-Nachrichtenportalen, den OrganisatorInnen die Mietverträge …

spontan auf der Straße gegen den Rechtsruck

In vielen Städten Deutschlands waren gestern Menschen auf der Straße, um zu zeigen dass es gegen den Rechtsruck Widerstand auf der Straße geben muss. So auch in München. Etwa 150 Leute sind einem spontanen Aufruf gefolgt unter dem Motto “Solidarität statt Spaltung” am Sonntagabend auf die Straße zu gehen. Nach dem deutlichen Rechtsruck fand eine …

Die rassistische Propaganda nicht unwidersprochen lassen!

Kurz vor der Bundestagswahl im Herbst 2017 sind unsere Straßen voll davon. Plakate, die zur Wahl der AfD aufrufen. Plakate, die die Gesellschaft immer weiter nach rechts treiben wollen. Plakate, die Rassismus wieder zu einem gesellschaftlich akzeptierten Thema machen wollen. Doch nicht mit uns! Überall in Deutschland wurde mit vielfältigen Aktionen gegen die Propaganda der …

#NoTddZ 2017

Gestern Abend hängten einige Genoss_innen Transparente an verschiedenen Orten in der Stadt auf, um zum #noTddZ nach Karlsruhe zu mobilisieren. Dort findet am 03.06 der voraussichtlich größte Naziaufmarsch Süddeutschland statt. Wer an der gemeinsamen Anreise von München nach Karlsruhe teilnehmen will, kann sich bei uns oder den üblichen offenen Treffpunkten in München melden. Außerdem möchten …

Proteste gegen die Sicherheitskonferenz 2017

Etwa 2000 Menschen kamen gestern auf die Straße, um gegen die Münchner Sicherheitskonferenz zu protestieren. Auch der antikapitalistische Block stellte mit 500 Menschen einen großen Teil der Demo und konnte so eigene inhaltliche Akzente setzen. Inzwischen gibt es auch ein kurzes Video, das ein paar Eindrücke von der Demo zeigt.